slider
Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung
Artikel Diskussion (0)
§ 2294 BGB Rücktritt bei Verfehlungen des Bedachten
(gesetz.bgb.buch-5.abschnitt-4)
<< >>
    

Der Erblasser kann von einer vertragsmäßigen Verfügung zurücktreten, wenn sich der Bedachte einer Verfehlung schuldig macht, die den Erblasser zur Entziehung des Pflichtteils berechtigt oder, falls der Bedachte nicht zu den Pflichtteilsberechtigten gehört, zu der Entziehung berechtigen würde, wenn der Bedachte ein Abkömmling des Erblassers wäre.

Auf diesen Artikel verweisen: § 2271 BGB Widerruf wechselbezüglicher Verfügungen * § 2297 BGB Rücktritt durch Testament


Werbung: