slider
Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung
Artikel Diskussion (0)
schneidiges Notwehrrecht
(recht.straf.at.rechtfertigung.notwehr)
    

Vom schneidigem Notwehrrecht spricht man im Zusammenhang mit dem Grundsatz, dass das Recht dem Unrecht nicht zu weichen braucht, und die Notwehr gemäß § 32 StGB daher keine Güterpropotionalität voraussetzt. So ist z.B. zur Verteidigung von Sachwerten, wenn erforderlich, auch die Tötung des Angreifers von § 32 StGB gedeckt.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise


Werbung: